Handlich, praktisch, gut

21. November 2019

Sie sind ein Hingucker, die Trophäen, welche die drei Erstplatzierten aller drei Kategorien als Zeichen ihres Erfolgs am marmite youngster erhalten. Konzipiert wurden die zierlichen Objekte, die sowohl einen Bezug zur Gastronomie als auch nach dem Wettbewerb eine Funktion im beruflichen Umfeld der Teilnehmenden haben sollten, von Arlette und Kaspar Rüegg vom Juwelen- und Schmuckatelier Sueños aus Zürich.

Kaspar Rüegg beim Feinschliff.

Die beiden Gestalter, die auch privat ein Paar sind und ihrem Handwerk in einem hübschen Atelier im Rennwegquartier in Zürich nachgehen, entschieden sich beim Motiv der Trophäe für eine Artischocke. Diese ist nicht nur formschön und schmackhaft, sondern sie liegt als Knauf eines Flaschenverschlusses – was die Trophäe im Alltag ist – auch sehr gut in der Hand.

Damit die Auszeichnungen in Bezug auf ihre Materialisierung dem erreichten Podestplatz entsprechen, erhalten die Zweitplatzierten je eine silberne und die Drittplatzierten je eine bronzene Version. Für die Kategoriensieger werden die Trophäen zusätzlich vergoldet.


Arlette und Kaspar Rüegg in ihrem Atelier im Rennwegquartier in Zürich.

Arlette und Kaspar Rüegg vom Juwelen- und Schmuckatelier sueños fertigen und gravieren die kleinen Pokale von Hand in ihrem Atelier in
der Zürcher Altstadt.

sueños
A. & K. Rüegg
Juwelen & Schmuck
Glockengasse 2
8001 Zürich

Tel. +41 43 497 31 20
suenos.ch